Die Welt der Hibisken und Plumerien
  Was macht man nach der Blüte?
 
"

Nach der Blüte

 

Nach einigen Wochen verwelken die Blüten der Orchidee. Normalerweise fallen die verwelkten Blüten dann ab aber wenn sie nicht von alleine abfallen kann es sein das die Orchidee mit der Samenproduktion anfängt. Sie hat in dieser Zeit keine Kraft um neue Blüten zu bilden.

Nach dem verwelken der Blüten kann man ohne Bedenken den Blütenstiel abschneiden. Natürlich gibt es da auch Ausnahmen. z.B. Cymbidium: Manche Orchideenzüchter Behaupten das eine Cymbidium nur alles 2 Jahre blüht. Aber die meisten versäumen einfach den Blütenstiel rechtzeitig abzuschneiden. Die meisten warten bis die letzte Blüte verblüht ist und runter fällt aber dadurch verbraucht die Cymbidium zu viel Kraft und setzt somit ein Jahr mit der Blüte aus. Man sollte den Blütenstiel entfernen, wenn man sieht das die ersten Blüten anfangen zu verwelken.

Manche Orchideen, wie die Phalaenopsis und auch einige Oncidien und Dendrobien können aus den alten Blütentrieb wieder eine 2. Blüte hervorbringen. Dafür kann man den Stengel so stehen lassen oder man schneidet ihn auf eins der nächsten Augen zurück. In acht von zehn Fällen entwickelt sich daraus wieder eine Blüte.


 


Diese Bilder sind urheberrechtlich geschützt und unterliegen dem Copyright von Nicole Fitzenreiter
 
   
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=